Kategorie: Neuigkeiten (Seite 1 von 9)

Frohe Weihnachten

Das wahrscheinlich längste Jahr aller Zeiten neigt sich dem Ende zu. Die Feuerwehr Bempflingen wünscht ein frohes Weihnachtsfest. Genießen Sie die Feiertage und kommen Sie gesund ins neue Jahr.

Kleiner Weihnachtsgruß für die Feuerwehrkameradinnen und -kameraden

Auch für die Feuerwehr Bempflingen geht ein außergewöhnliches Jahr zu Ende. Wie alle hatten auch wir pandemiebedingt mit Einschränkungen zu kämpfen. Aufgrund unserer Systemrelevanz wurden uns zusätzliche Vorschriften auferlegt. So konnten wir glücklicherweise sicherstellen, dass durch evtl. Erkrankungen oder Quarantänemaßnahmen unserer Feuerwehrleute die Einsatzfähigkeit der Feuerwehr Bempflingen zu keinem Zeitpunkt gefährdet war. Für alle Einsätze in 2020 standen uns immer genügend Einsatzkräfte samt Reserve zur Verfügung. Das traditionelle jährliche Herbstfest musste wohl oder übel abgesagt werden. Allerdings waren wir überwältigt von der Flut der Essenbestellungen für unseren Lieferservice, den wir unter besonderen hygienischen Bedingungen angeboten haben.

Leider kam der kameradschaftliche Aspekt in diesem Jahr viel zu kurz. Deshalb hat sich die Feuerwehrführung etwas besonderes ausgedacht. Da kleine Geschenke bekanntlich die Freundschaft erhalten, bekam diese Woche jede Feuerwehrfrau und jeder Feuerwehrmann als kleinen Weihnachtsgruß einen Schlauchschal im Feuerwehr-Bempflingen-Design von der Feuerwehr geschenkt. Dieser kann sowohl in der kalten Jahreszeit zum Schutz vor Erkältung als auch in der aktuellen Lage als einfacher Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Ein Teil der Kameraden der Altersabteilung, welcher altersbedingt bereits zur Risikogruppe gehört, wurde mit FFP2-Masken ausgestattet.

Mit Zuversicht starten wir ins neue Jahr und hoffen, dass auch in der Feuerwehr bald wieder Normalität einkehrt.

7. Dezember – „Tag des brandverletzten Kindes”

Jedes Jahr müssen allein in Deutschland ca. 30.000 Kinder unter 15 Jahren mit Verbrennungen und Verbrühungen ärztlich versorgt werden, ca. 7.500 Kinder verletzen sich so schwer, dass sie stationär behandelt werden müssen. Um auf die Folgen von thermischen Verletzungen im Kindesalter, deren Behandlung, die Unfallgefahren und die Erste Hilfe aufmerksam zu machen, ruft Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder e.V. jährlich am 7. Dezember zum bundesweiten „Tag des brandverletzten Kindes” auf.

Infos gibt es unter https://www.tag-des-brandverletzten-kindes.de/. Unterstützen kann man Paulinchen ganz einfach mit einer Spende. Hier geht`s zum Spendenformular: https://secure.spendenbank.de/form/3069/.

Herbstfest am 03. Oktober 2020

leider muss auch unser traditionelles Herbstfest am 3. Oktober dieses Jahr ausfallen. Damit Sie allerdings nicht auf unsere leckere Feuerwehrküche verzichten müssen, werden wir in Bempflingen und Kleinbettlingen einen Bringdienst einrichten. Ihre Mahlzeit wird für Sie frisch zubereitet und selbstverständlich warm ausgeliefert. Sie können somit Ihr Mittagessen vorab bequem bestellen und dann zu Hause verzehren. Da wir ursprünglich das 50-jährige Bestehen unserer Jugendfeuerwehr mit Ihnen feiern wollten, hat sich die Jugend entschlossen, Ihrem Essen ein Dessert kostenlos beizusteuern.

Sie haben die Auswahl zwischen Schnitzel „Wiener Art“ und Schweinehals aus dem Backofen. Als Beilage erhalten Sie jeweils Spätzle und Kartoffelsalat.

Ihre Bestellung nehmen wir gerne bis 27. September entgegen. Entweder per eMail (herbstfest@online.de), telefonisch (9430823) oder dem Bestellschein, welcher die nächsten Tage mit unserem Flyer im Ortsgebiet verteilt wird. Alternativ finden Sie die Bestellscheine an den Einwurfkästen am Rathaus in Bempflingen oder Bürgerhaus in Kleinbettlingen. Bitte vergessen Sie bei der Bestellung Ihren Namen, Straße und Tel. Nr. (für Rückfragen) nicht.

Wir wünschen jetzt schon guten Appetit!

Bundesweiter Warntag

Der bundesweite Warntag findet erstmals am 10. September 2020 statt und wird ab dann jährlich an jedem zweiten Donnerstag im September durchgeführt. Am gemeinsamen Aktionstag von Bund und Ländern werden in ganz Deutschland sämtliche Warnmittel erprobt. Pünktlich um 11:00 Uhr werden zeitgleich in Landkreisen und Kommunen in allen Ländern mit einem Probealarm die Warnmittel wie beispielsweise Sirenen ausgelöst.

Weitere Infos und Quelle: https://warnung-der-bevoelkerung.de/

Mobiles Notstromaggregat

Die Gemeinde Bempflingen hat ein mobiles Notstromaggregat mit Lichtmast für die Feuerwehr beschafft, dass seit dieser Woche in den Einsatz kommt.
Notwendig wurde diese Investition aufgrund landesweiter Vorgaben zur Aufrechterhaltung der Stromversorgung an Objekten der kritischen Infrastruktur bei einem längeren bzw. großflächigen Stromausfall. Den Zuschlag erhielt die ortsansässige Firma ENDRESS Elektrogerätebau GmbH.

Hier einige technische Daten:

  • Leistung: 67 kvA
  • Gesamtgewicht incl. Betriebsmittel: 2200 kg
  • maximale Einsatzzeit ohne Nachtanken: ca. 17 Stunden
  • Höhe Lichtmast: 9 m (pneumatisch betrieben über eigenen Kompressor)
  • Lichtstrom: 200000 lm (2 LED-Strahler, 3-fach schaltbar, um 360 Grad drehbar / 270 Grad schwenkbar)
  • fest verbaute Ladeerhaltung
  • Verstaumöglichkeit für Kabel etc. in zwei am Anhänger angebrachte Boxen


« Ältere Beiträge